Hannah Höch

Revolutionärin der Kunst

Die Kunsthalle Mannheim widmet der Künstlerin Hannah Höch eine umfangreiche Ausstellung, gegliedert in acht Kapitel, die inhaltlich ineinandergreifen. Neben dem „Herz Dada“ – einem begehbaren Kubus, in dem einige ihrer Werke präsentiert werden – ist ein weiteres Highlight eine große, magnetische Collagewand. An dieser können Besucher selbst aktiv werden und einzelne Elemente zu kleinen oder größeren Kunstwerken zusammenfügen.

Auftraggeber: Kunsthalle Mannheim
Kuratorinnen: Dr. Inge Herold, Dr. Karoline Hille
Konzeption: Kunsthalle Mannheim
Produktion: Kubus Messe, Häfner&Joest, Baier Digitaldruck
Gestaltung: Pikdrei